Juli 2015

Ja, ja.. Schande über mein Haupt. Ich wollte ja eigentlich keine bzw. wenige Neuzugänge diesen Monat haben... Aber naja, das wird bei mir scheinbar nichts. Wenigstens sind die Bücher alle schon gelesen! Die Rezis folgen dann oder stehen bereits in den einzelnen Kommentaren dazu!


Girl on the Train von Paula Hawkins

Titel: Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich
Autor: Paula Hawkins
Übersetzer: Christoph Göhler
Veröffentlicht: 2015
Seitenzahl: 446
Verlag: Blanvalet
Serie: Nein
Genre: Roman
Preis: 12,99€
Hier Kaufen! 

Zum Cover:
Das Cover sticht sofort ins Auge! Die verwischte Schrift erinnert an die durch die Fahrt verwischte Schrift auf Plakaten. Mir gefällt das Cover sehr gut, es ist aber nicht unheimlich besonderes, es hat keine Special-effects oder sonstige fancy-schmancy Applikationen.

Zur Geschichte:
Rachel fährt jeden Tag mit dem Zug nach London. Auf der Fahrt beginnt sie die Leben der Menschen in den vorbeiziehenden Häusern zu spinnen. Ein Pärchen hat es ihr ganz besonders angetan, Jason und Jess. Das perfekte Pärchen, im perfekten Haus mit einem perfekten Leben. Doch eines Abends beobachtet Rachel etwas, das alles auf den Kopf stellen wird.

Meine Meinung:
Ich hab mich echt lange davor gedrückt das Buch zu lesen, da es ja doch ziemlich gehyped wurde. aber jetzt endlich! Die Geschichte an sich ist ziemlich simpel... Eine Frau fährt im Zug und beobachtet etwas. Das grosse Problem ist, dass diese Frau sich danach an nichts mehr erinnert, weil sie so betrunken war, dass sie einen Filmriss hat.
Diese simple Geschichte wird aber durch die verschiedenen Sichtpunkte wirklich spannend. Auf der einen Seite haben wir Rachel, die versucht sich zu erinnern und sich mir Lügen zu rechtfertigen. Dann haben wir Jess, die eigentlich Megan heisst, die den Leser einen Blick hinter die Kulissen werfen lässt. Und am Ende ist da noch Anna, die neue Frau von Rachels Ex-Mann. Alle drei Frauen haben ein paar psychische Probleme, so hat Rachel da ihren Alkoholismus, Megan kann nichts mit sich anfangen und Anna ist ein bisschen überfürsorglich und paranoid.
Das Buch kommt erst langsam in die Gänge. Die ständigen Wiederholungen von Rachels Problemen gingen mir schnell auf die Nerven, da es schon beim ersten Mal deutlich genug dargestellt wurde. Generell fand ich Rachel ziemlich anstrengend. Sie ist der typische Fall für einen Psychologen. Sie baut sich ihre eigene Traumwelt, die scheinbar perfekt ist und in der sie ihr erhofftes Leben verwirklicht. Wenn etwas nicht so läuft wie es soll, dreht sie selbst am Rad und greift zur Flasche.
Trotz der nervenden Persönlichkeit, konnte ich auf Grund des Schreibstils der Autorin nicht einfach aufhören. Durch die verschiedenen Sichtpunkte, versteht man nach und nach wieso sich alle komisch benehmen, trotzdem waren für mich viele Taten nicht nachvollziehbar. Ich wusste nie wie ich die Frauen einschätzen sollte, da jede logische Handlung von einer total unlogischen gefolgt wurde, welche das Gesamtbild des psychischen Zustands nur noch weiter kaputt gemacht hat.

Fazit:
Ein grossen Puzzle, welches nach und nach mehr Teile bekommt. Leider waren die Hauptfiguren ziemlich unausstehlich. Das Ende kommt zwar überraschend hat mich aber nicht vom Hocker gehauen, da es eigentlich die letzte plausible Möglichkeit gewesen ist.


Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und an BloggdeinBuch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gemeinsam Lesen #26

Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam, tauschen uns über bei Schlunzenbuecher Bücher aus und beantworten Fragen. Ich habe super lange nicht mehr mitgemacht, aber heute bin ich mir einem echt tollen Buch zurück!


Reader Problems

Sodele! Ich hab heute meine letzte Klausur geschrieben (YAY!) Jetzt heisst es hoffen und beten, dass alle bestanden sind! Vier Tage Dauerstress ist echt nicht das tollste. Gerade die Nacht von Sonntag auf Montag war der absolute Horror. Ich hab in etwa 2-3 Stunden geschlafen, lag stundenlang wach und kaum war ich endlich eingeschlafen, hat mein Wecker geklingelt. Es gibt wirklich selten solche Momente bei mir, aber ich hätte ihr zu gerne aus dem Fenster geworfen... Aber jetzt ist es geschafft und ich kann wieder wie ein normalsterblicher Mensch schlaaaaafen *__*

Aber nun zum eigentlichen! Die liebe Janine von Jeanne D'Arc Bücherblog hat mich für den Reader Problems getagged! Vielen Dank dafür :)

1. Du hast 20.000 Bücher auf deinem SuB. Wie um alles in der Welt entscheidest du dich, was du als nächstes liest?
Erst einmal: Ich müsste dafür in Geld nur so schwimmen!!!! So viele Bücher auf dem SuB würden mir wahrscheinlich nicht passieren. Ich finde meinen jetzigen SuB schon so riesig, das ich am liebsten nur noch SuB-Bücher lesen würde. Wären da nicht diese tollen Neuerscheinungen... *_*

2. Du bist halb durch ein Buch und es kann dich einfach nicht begeistern. Brichst du ab oder bist du entschlossen das Buch zu beenden?
Kommt drauf an. Gekaufte Bücher werden sofort wieder weiter verkauft ohne sie zu Ende zu lesen. Rezi-Exemplare werden gelesen bis der letzte Satz gelesen ist. Einfach aus Respekt vor dem Autor und dem Verlag. Schliesslich ist eine Meinung über ein halbes Buch keine gerechtfertigte Meinung (m.M.n). So etwas passiert jedoch unheimlich selten. Das letzte mal war Shotgun Lovesongs. Aber davor hab ich glaub ich kein Buch absichtlich abgebrochen.
Ich hab ein Buch hier, Teil 3 einer Trilogie, das ich wirklich nicht absichtlich abgebrochen habe. Das Lesezeichen steckt noch drinnen. es fehlen 50 Seiten maximal. Oh! Das Gleiche hatte ich mit dem letzten Twilight-Band. Habe nie das Ende gelesen :D Aber nicht absichtlich weil es schlecht war. Einfach kein Interesse mehr.

3. Das Ende des Jahres naht und du bist so dicht dran, die Anzahl der Bücher, die du dir für dieses Jahr vorgenommen hast, zu schaffen und doch so weit entfernt... Versuchst du aufzuholen und wenn ja, wie?
Ich setze mir meine Ziele so, dass ich sie auf jeden Fall schaffe :D Ich weiss, dass ich im Monat etwa 4-5 Bücher lese. Manchmal mehr, selten weniger. Bei 12 Monaten = 60 Bücher mindestens. Also orientiere ich mich an dem Wert! ^_^ Dieses Jahr bin ich echt gut dabei! Ich habe knapp 50 Bücher gelesen. Mal sehen wie das jetzt in den Sommerferien wird.. ich werde ja gar nicht mehr aus dem Haus kommen bei so vielen SuB-Büchern :D

4. Die Titelbilder einer Reihe, die du liebst, PASSEN.EINFACH.NICHT.ZUSAMMEN! Wie gehst du damit um?
Ich werfe mich auf den Boden und beginne zu schreien wie am Spiess.
Jetzt mal im Ernst. Ich mag so etwas überhaupt nicht, aber es ist nicht die Welt. Ärgerlich, aber was soll ich machen? Wenn so etwas geschieht und ich überhaupt nicht damit leben kann, hol ich mir die entsprechende Reihe einfach auf Englisch oder Spanisch. Was ich viel schlimmer finde, ist wenn das Format nicht das gleiche ist. Ein Hardcover und ein Taschenbuch z.B. oder Taschenbuch und Paperback! Da wird dann irgendwann das passende Format gekauft (meistens HC, weil die einfach so schön aussehen *_*).

5. Jeder - aber auch absolut JEDER! - liiiiieeeebt ein Buch, das du wirklich, wirklich nicht magst. Bei wem heulst du dich aus? Wer versteht dieses Gefühl?
Divergent. Kann ich nichts abgewinnen. Idee toll. Umsetzung bläh. Ich bin immer noch nicht dazu gekommen die Rezis zu schreiben, weil ich so keine Lust darauf habe über die Reihe nachzudenken. Bei wem ich mich ausheule? Bei meinem Freund. Versteht er das Gefühl? Nö. Aber ich versteh seine WoW-Angelegenheiten auch nur zu 5%. :D

6. Du liest ein Buch und plötzlich schiessen dir Tränen in die Augen - in der Öffentlichkeit. Wie gehst du damit um?
Ich blinzel ganz viel. Dann denk ich an was anderes. Lese nicht weiter bis ich mich beruhigt habe. Dann versuche ich weiterzulesen. Wenn sie wiederkommen, Pecht gehabt. Ich verbring doch jetzt nicht meine Zeit ohne zu lesen nur weil ich ein bisschen feuchte Augen bekomme!

7. Die Fortsetzung eines Buches, das du geliebt hast, ist gerade erschienen - aber du hast eine ganze Menge der Handlung des Vorgängers schlicht vergessen. Was jetzt? Liest du den letzten Band einfach nochmal? Suchst du eine Zusammenfassung der Handlung im Internet? Sparst du dir die Fortsetzung? Heulst du frustriert?
Die Handlung eines Buches, das ich geliebt habe, vergesse ich nicht. Ich könnte euch jetzt noch detailgenau Die Gilde-Trilogie von Trudi Canavan erzählen. Und die habe ich vor.. 8/9 (?) Jahren gelesen. Sollte ich wirklich ein paar grundliegende Sachen vergessen haben, kommen die beim Lesen der Fortsetzung wahrscheinlich eh wieder.

8. Du willst deine Bücher nicht verleihen. Niemandem. NIEMANDEM! Wie lehnst du höflich ab, wenn dich jemand darum bittet?
Kommt darauf an, bei wem. Bei den meisten: Nö. Ganz einfach. Ich erkläre der Person nicht grossartig wieso nicht.  Bei einigen Personen, die mir näher stehen, leih ich sie aus mit dem Satz: Ein Fleck und ich krieg ein neues, ja? :)

9. Leseflaute! Du hast im letzten Monat 5 Bücher angefangen und direkt wieder aufgegeben. Wie überwindest du diesen furchtbaren Zustand?
Hörbücher! Ich schwöre auf Hörbücher bei Leseflauten! Irgendwann bin ich dann wieder so motiviert selbst zu lesen, dass ich von alleine wieder ein Buch in die Hand nehme

10. Es gibt diesen Monat so viele Neuerscheinungen, die du unbedingt lesen willst - wie viele kaufst du tatsächlich?
Ich kaufe nicht häufig Neuerscheinungen, weil ich ganz ehrlich nur bei ein paar Verlagen in den Neuerscheinungen stöbere (Und weil mein Budget eher fürs Essen gedacht ist als fürs Massen an Büchern kaufen).

11. Tja, nun hast du sie gekauft und du konntest kaum erwarten, sie zu lesen - wie lange liegen sie jetzt wirklich in deinem Regal herum, bis du sie wirklich liest?
Auch hier: Depends. Einige halten keinen Tag durch, andere ein paar Wochen. Es hängt auch davon ab, wie viele Rezi-Exemplare hier momentan rumfliegen. Momentan habe ich kein Buch welches ich unbedingt in den nächsten 2 Wochen gelesen haben muss. Neuzugänge werden da ganz schnell vom SuB genommen ^_^


So, ich tagge niemanden, bzw. alle die Lust haben den TAG zu machen :)

Lesenacht im Juli

YAAAAAY! Der Juli ist rum und ich habe keine Uni mehr! *Parteeey* Wie könnte man so etwas besser feiern als mit einer wundertollen Lesenacht? 


Wie ihr schon am Banner seht, beginnt die Lesenacht heute um 20h und nicht wie normalerweise, ich muss nämlich noch eine Hausarbeit schreiben und da wollte ich wenigstens ein bisschen Zeit zwischen dem Schreiben und dem Lesen für etwas Bewegung verwenden.
Auch diesem Monat, geht die Lesenacht bis 01h. Und wieder ist niemand dazu verpflichtet bis zum Ende durchzuhalten :)

Shadow Falls After Dark - Im Sternenlicht von C. C. Hunter

Titel: Shadow Falls After Dark - Im Sternenlicht
Autor: C. C. Hunter
Übersetzer: Tanja Hamer
Veröffentlicht: 2015
Seitenzahl: 559
Verlag: Fischer FJB
Serie: Ja
1. Shadow Falls After Dark - Im Sternenlicht
2. Shadow Falls After Dark - Unter dem Nachthimmel
3. Unspoken (Eng: Oct. 2015)
Genre: Fantasy
Preis: 14,99€
Hier Kaufen! 

Zum Cover:
Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Man sieht, dass es sich nun nicht mehr um Kylie handelt, sondern um Della. Der Wasserfall, der ja schon in der ursprünglichen Reihe eine Rolle gespielt hat, wird nun auch von Della entdeckt. Alles in allem, ein tolles Cover, welches auf jeden Fall zum Inhalt passt.

Zur Geschichte:
Nachdem Kylie weiss was sie ist und sie ihr letztes Hindernis hinter sich gelassen hat, begeben wir uns in die Welt von Della, ihrer Vampirfreundin.
Della hat es nicht einfach, ihre Familie hält sie für Drogenabhängig und zwingt sie zu Schwangerschaftstests, ihr Ex-Freund heiratet nun eine Andere und ihre eigentlich eiskalte Körpertemperatur beginnt verrückt zu spielen. Und dann ist da noch Burnett, der sie nicht ernst nehmen möchte, obwohl ihr grösster Traum es ist eine Agentin für die FRU zu sein. Bei einer Serie von Vorfällen kann Della ihre Fähigkeiten beweisen, doch bei der Recherche läuft alles drunter und drüber und auf einmal ist sich auch Della nicht mehr sicher, wer sie eigentlich ist.

Meine Meinung:
Ich habe die ursprüngliche Shadow Falls-Reihe letzten Monat komplett verschlungen, da war es naheliegend auch so bald wie möglich die Reihe um Della zu beginnen. Ich wusste nicht wirklich was ich erwarten sollte, denn von Della hat man zwar in den anderen Büchern was mitbekommen, aber auch nicht wirklich viel. Desto überraschter war ich, als ich direkt in die Gedanken- und Emotionswelt des doch sehr verschlossenen Vampirs geworfen zu werden.
Die Geschichte ist spannend und gut durchdacht. Es gab für mich ein paar etwas unlogische Situationen in denen Della komisch reagiert hat, aber vielleicht ist das einfach so wenn man in der Pubertät steckt und ein Vampir ist. Sie hat fast überhaupt kein Vertrauen in die Menschen die sie umgeben, was ich sehr schade finde, denn gerade ihre Freunde, Burnett und Holiday haben es doch mehrfach bewiesen, dass sie Della in allem unterstützen.
"[...] Denn mal ehrlich, wenn deine Eltern sich von dir abwenden konnten, dann konnten es deine Freunde genauso tun." Seite 34.
Mich hat diese negative Einstellung etwas genervt.. Was mich sonst noch ein bisschen gestört hat, war dass alle Kerle in dieser Reihe scheinbar aus Stein gemeisselte Prachtexemplare sind. Auch wie fixiert die Mädchen darauf sind, wie heiss ihre (Fast-)Freunde sind fand ich etwas übertrieben. Man verliebt sich doch in den Charakter einer Person, nicht in dessen (natürlich ohne Sport erlangten) Sixpack!
Abgesehen von diesen Kleinigkeiten, hat mir das Buch sehr viel Spass bereitet! Der Schreibstil der Autorin lässt einen über die Seite fliegen ohne auch nur zu merken wie lange man schon liest. So wäre ich fast nicht auf dem Zug ausgestiegen, weil ich so versunken war.

Fazit:
Ein toller Spin-Off Reihenauftakt! Della stellt sich für mich als ein deutlich interessanterer Charakter als Kylie dar, da sie wirklich nachvollziehbare Probleme hat. Ich würde es allen empfehlen, die schon die ursprüngliche Reihe gelesen und geliebt haben!

Wild Cards - Der Sieg der Verlierer von George R. R. Martin


Titel: Wild Cards - Der Sieg der Verlierer
Autor: George R. R. Martin
Veröffentlicht: 2015
Seitenzahl: 576
Verlag: Penhaligon
Serie: Ja.
3. Wild Cards - Der höchste Einsatz
Genre: Science Fiction
Preis: 15,00€

Zum Cover:
Ich finde das Cover leider nicht so gelungen. Klar, es passt zum ersten Teil der Reihe. Aber irgendwie habe ich mir Drummer-Boy anders vorgestellt. Der Typ auf dem Cover sieht creepy aus und nicht wie jemand der tausende Fans hat weil er in einer Band ist.

Zur Geschichte:
Nachdem die erste Staffel American Hero abgedreht und veröffentlicht wurde, geht es ein Jahr später mit den Dreharbeiten zur zweiten Staffel los. Während dessen haben sich die bereits bekannten Asse gut bezahlte Jobs gesucht, bei denen sie nicht nur zusammen arbeiten, sondern auch um die Welt reisen um für Frieden zu sorgen. Denn genau das ist es was die Welt braucht, Frieden. Neben einer, absichtlich verursachten, Ölkrise, geht in Texas eine Bombe hoch die ganz schnell dem nahen Osten in die Schuhe geschoben wird. Doch was hat es mit dem Jungen, welcher diese Horrorexplosion überlebt hat auf sich und wie können die Asse die nächsten Explosionen verhindern?

Meine Meinung:
Ich war ja schon von Band 1 nicht 100% überzeugt. Trotzdem wollte ich der Reihe noch eine Chance geben. Die Idee ist ja nicht schlecht und vielleicht würde mir dieser Teil besser gefallen.
Schon zu Beginn war ich unsicher ob ich die Hälfte des ersten Bandes verpasst habe oder was nun eigentlich Sache war. Dies wurde durch die (gefühlt 100) verschiedenen Ass-Organisationen, die alle unabhängig voneinander aber doch miteinander versuchen die Welt zu retten. Diese Organisationen beinhalten auch noch Asse, welche nicht nur einen, sondern gleich mehrere Namen haben. Hier hätte ein Namenverzeichnis Wunder wirken können!
Die Geschichte an sich hat sich sehr gezogen. Es geht fast nur um irgendwelche politischen Angelegenheiten und überhaupt nicht um das neue American Hero, welches ja sogar im Klappentext erwähnt wurde. Trotz der langwierigen Abschnitte, gab es auch wirklich spannende Teile. So hatte ich unheimlich viel Spass dabei zu Lesen wie es mit Drake (dem Bomben-Kind) und Genetrix weitergeht.
Wir haben hier, genau wie im ersten Band, eine Vielzahl an Autoren, die sich jeweils um ein paar Charaktere "kümmern". Was mir leider sehr negativ aufgefallen ist, ist das keines der Kapitel vom Herausgeber persönlich geschrieben wurde. Es scheint sehr "ihr schreibt, ich kassiere".
Der Schreibstil der Autoren ist sehr unterschiedlich in Struktur und Sichtpunkten. Jedoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass durch den Übersetzer viele Feinheiten die die Autoren unterscheiden, verloren gingen.
Leider wurde in diesem Band sehr auf Sex-Sells gesetzt. So sind nicht nur alle befreundet, sondern sind zusammen und/oder hüpfen miteinander ins Bett. Dieses sinnlose rumgehure hat neben den politischen Angelegenheiten auch noch die persönlichen ziemlich fade erscheinen lassen.

Fazit:
Ich habe lange hin und her überlegt, wie viele Sterne dieses buch von mir bekommen soll. Es ist nicht schlecht. Gerade am Ende hatte ich viel Spass es zu Lesen. Doch die langen Durststrecken ziehen die Gesamtmeinung ziemlich runter. Trotzdem werde ich den nächsten Band wahrscheinlich auch lesen und hoffen es geht ein bisschen interessanter zu. Deshalb von mir:

[Ankündigung] Blog"pause"

Hallihallo ihr Lieben!

Wie ihr schon im Titel lesen könnt, werde ich diesen Monat eine kleine Pause vom Bloggen machen. Aber kein Schreck! Es wird nur bis zum 23-24 diesen Monat gehen.

Wieso? Ich stecke Ende des Monats richtig schön im Klausurstress. Und zwar schreibe ich meine (hoffentlich) letzten 4 Klausuren des Bachelors d.h. ich muss sie bestehen! Ich habe nämlich keine Lust mir den Sommer durch das Lernen zu vermiesen :D

Wie gesagt schreibe ich 4 Klausuren an 4 Tagen. Direkt hintereinander. Montag der 20. um 8:30h fällt der Startschuss und Donnerstag der 23 um 11h hab ich das Thema hinter mir.

Ihr könnt es hoffentlich verstehen, dass meine Prioritäten diesen Monat eher weniger auf dem Bloggen liegen. Nun steht lernen, lernen, lernen im Vordergrund (auch wenn ich bei diesem Wetter nur schlafen, schlafen, schlafen möchte..).


Es werden in der Zeit ein paar Rezis online gehen, vor Allem die zu Büchern die ich als Reziexemplare bekommen habe. Die Verlage sollen ja nicht darunter leiden, dass meine Uni meint meine Klausurphase von 3 Wochen auf 4 Tage reduzieren zu müssen.. >_<

Also, ich wünsche euch schonmal ein paar wunderschöne Tage, auf dass ihr nicht in der Sonne schmelzt und genug Wasser trinkt!!! (Ich habe bei der Gelegenheit Wild Cards 2 gebadet...)

 -Henny

Top Ten Thursday #14

Vorab: MIR IST WARM!! T_T Ich weiss schon wieso ich ein Winterkind bin..

Nachdem ich es letzte Woche irgendwie verpennt habe.. Mache ich diese Woche wieder bei Top Ten Thursday auf Steffis Bücher Bloggeria mit. Ich habe grosse Pläne diesen Sommer. Endlich nur lesen, lesen, lesen. Kein Lernen, ausschlafen und auf dem Sofa liegen und LESEN! Also ist die 10-Bücher Liste etwas klein... Aber egal!

Juni 2015

Halli-hallo meine buchfanatischen Freunde,
Ich habe diesen Monat unheimlich viel gelesen im Vergleich zu den letzten Monaten! Ausserdem habe ich nun eine aktive Instagram-Seite, bei der ihr mir natürlich follown könnt. Den Button (yay ich habe endlich Buttons), findet ihr auf der Linken Seite unter dem "Über mich". Ausserdem habe ich jetzt auch eine Facebook-Seite!! :D Der Button dazu ist auch bei den restlichen Buttons :D Aber nun zum wesentlichen: