Ugly - Verlier nicht dein Gesicht von Scott Westerfeld

Titel: Ugly - Verlier nicht dein Gesicht
Autor: Scott Westerfeld
Übersetzer: Gabriele Haefs
Veröffentlicht: 2007
Seitenzahl: 432
Verlag: Carlsen
Serie: Ja.
1. Ugly - Verlier nicht dein Gesicht
2. Pretty - Erkenne dein Gesicht
3. Special - Zeig dein wahres Gesicht
4. Extra - Wer kennt dein Gesicht
Genre: Jugendbuch - Dystopie
Preis: 8,99

Zum Cover:
Das Cover ist eigentlich sehr gut gelungen. Es verrät nicht zu viel von der Geschichte, zeigt nur worum es im Prinzip geht. Man hat eine nicht unheimlich hässliche Person genommen, sondern ein Durchschnittsgesicht um zu zeigen, dass nicht nur die hässlichen Menschen vor der OP als hässlich bezeichnet werden, sondern auch die normalen und wahrscheinlich auch die hübschen.

Zur Geschichte:
Es dreht sick um Tally, eine 15-jährige Einwohnerin von Ugly-Ville, die Stadt in dem alle sogenannten Uglies wohnen bevor sie durch Schönheitsoperationen "aufgehübscht" werden und daraufhin New Pretty Town. Sie wartet nur noch darauf 16 zu werden um endlich zu ihren Freunden zu stossen, um endlich hübsch zu sein. Doch während sie wartet, lernt sie Shay kennen. Sie begeben sich auf ein waghalsiges Abenteuer jenseits der Stadt und nach und nach lernt Tally, dass hübsch sein nicht alles ist.

Meine Meinung:
Das Buch ist gut geschrieben, es zeigt die gebrainwashedten Menschen die leider auch in unserer Gesellschaft einen Grossteil darstellen und kritisiert die Entwicklung des Einflusses der Medien und Regierungen. Eigentlich ist es sehr traurig zu sehen wie junge Erwachsene nur darauf hoffen endlich schön zu sein. Aber wenn man mal genau nachdenkt, ist es heute auch schon so. Viele kleine Kinder (und erwachsene Frauen) denken sie wären nicht hübsch genug nur weil die Medien es uns einredet. Meines Erachtens ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass es irgendwann so ein "Geburtstagsgeschenk" gibt, so etwas wie ne Abwrackprämie "Wenn du 16 bist und von uns operiert wirst, bekommst du 200€ mehr von uns als wenn du von denen operiert wirst".
Also kurz, das Buch ist gut geschrieben, sozialkritisch und spielt in der Zukunft, also eigentlich eine gute Kombination. Doch irgendwie hat es mich nicht 100% überzeugt. Der ganze Kampf für Freiheit und whatever wirkt irgendwie aufgesetzt, wenn auch nicht schlecht.
Einige Charaktere wirken auch ziemlich 2-dimensional, aber diese sind meistens eh nur Nebencharaktere.

Fazit:
Das Buch ist spannend und die Geschichte ist innovativ. Der Schreibstil ist gut und die meisten Charaktere sind nicht so flach. Trotz dessen fehlt etwas, vielleicht logik? Ich bin mir nicht sicher was es ist. Aber da ich es nicht zu einem meiner Lieblingsbücher ernennen werde, bekommt es

 -Henny

Zwei müssen es sein von M.L. Busch

Titel: Zwei müssen es sein
Autor: M.L. Busch
Veröffentlicht: 2014
Seitenzahl: 324
Verlag: Amazon
Serie: Ja. Unabhängig von einander lesbar!
1. Zwei sind eine zu viel
2. Zwei müssen es sein
3. Zwei(fel) sind zwecklos
Genre: Liebesroman
Preis: 9,90€
Hier Kaufen!

Zum Cover:
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Mir gefallen die Farben und der ausgestrahlte Luxus den Cara zu Anfangs lebt. Auch der kleine Stoffhase zeigt, dass es in dem Buch nicht nur um eine Frau, sondern auch um ihre kleine Tochter geht. Alles in allem ein gut gewähltes Cover welches mich auf im Buchladen nach dem Buch hätte greifen lassen.

Zur Geschichte:
Cara ist 30 und schön. Ihr Ehemann, Armando, 45 und der Eigentümer einer grossen Firma. Er verwöhnt sie mit jeglichem Luxus und legt nur Wert auf ihr Aussehen. Eine Beziehung die eigentlich nicht funktionieren kann. Er missbraucht sie regelmässig als "Gegenleistung" für den Luxus in dem sie dank ihm leben darf und gibt keine Rücksicht auf ihre Gefühle. Cara wird es nach 3 Jahren Ehe zu viel und beschliesst sich abzuhauen. Doch sie nimmt nicht nur 2000€ von Armando mit, sondern auch dessen Tochter, die später mal ein halbes Vermögen von ihrer Mutter erben wird, welcher Armando momentan gut gebrauchen könnte. Cara, die nie gelernt hatte auf sich alleine aufzupassen, darf nun arbeiten und sich gleichzeitig um ein verwöhntes kleines Biest kümmern. Als sie dann noch angefahren wird, scheint ihr Glück komplett... Doch der schuldige ist Unterwäsche-Model Joe, der sich nach und nach in sie verguckt. Eine Geschichte über Rachsucht, Geld, Mutterliebe und Freundschaft entsteht die sogleich spannend als erotisch ist.

Meine Meinung:
Der Schreibstil gefällt mir auf alle Fälle. Die Charaktere hätten meiner Meinung nach etwas mehr Beschreibung bedurft, nicht wie sie physisch sind, sondern eher was psychisch bei ihnen abgeht. Jedoch ist so was natürlich auch nicht auf 324 Seiten zu bekommen. Cara steht zum ersten mal auf eigenen Füssen, und das mit 30... Ich kenne viele Frauen die nie gelernt haben ihre eigenes Geld zu verdienen, doch dass Cara ihr Studium abgebrochen hat weil sie nun im Luxus leben durfte, finde ich einfach nur unverantwortlich. Auch zwischen Ihr und Joe ging alles ziemlich schnell, da hätte ich mir eine grössere Zeitspanne gewünscht, aber das ist echt nicht so schlimm gewesen. Jedoch muss ich auch zugeben, dass ich durch den Umgang zwischen Zinnia und Joe, einiges gelernt habe über wie man zum Beispiel die bösen Monster unterm Bett harmlos stellt.

Fazit:
Ein schönes und auch lustiges Buch, welches mir ein paar wunderschöne Lesestunden bereitet hat. Der Schreibstil ist für dieses Genre fast perfekt. Das einzige was mich etwas gestört hat, ist die nicht-vorhandene-psychische Grundlage der Charaktere, diese waren mir einfach zu zweidimensional. Es ist leicht verdauliche Literatur, nichts worüber man Tagelang noch nachdenken muss, aber als solches ist es ja auch gedacht.
Da es kein Lieblingsbuch von mir werden wird, es aber dennoch in meinem Bücherregal stehen bleibt:

Ich denke ich werde mir auch Band 1 und Band 3 irgendwann holen. Einfach weil die Bücher toll sind :D
 -Henny


Vielen Dank an die Autorin, M. L. Busch, für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars!

Mein Herbst.

Hallo ihr Lieben,
Wir sind ja fast schon am Ende des Septembers, und kaum beginnt der Oktober, beginnt auch schon der Uni-Stress. Aber das ist jetzt erst einmal egal.
Ich habe mir die letzten Tage und Wochen eine paar Bücher zusammengesucht die in diesem wundervollen, kalten, nassen und gemütlichen Monat gelesen werden wollen.

1. Ein Mann namens Ove von Frederick Backman
Neupreis: 18,99€
Erscheinungsjahr: 2014
Seiten: 368
Beschreibung: 
Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein grosses Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr und trifft praktische Vorbereitungen zum Sterben. Doch dann zieht im Reihenhaus nebenan eine junge Familie ein, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet...
Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben.

2. Wild Cards von George R. R. Martin
Neupreis: 15€
Erscheinungsjahr: 2014
Seiten: 544
Beschreibung: 
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. Doch wer ist Amerikas grösster Held? Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht.

3. Lost Girl von Sangu Mandanna
Neupreis: 16,99€
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 448
Beschreibung: 
Amarras Eltern lieben ihre Tochter so sehr, dass sie eine Doppelgängerin erschaffen lassen. Sie wächst abgeschottet von der Aussenwelt auf und hat nur eine Bestimmung: die echte Amarra im Todesfall zu ersetzen. Darum muss sie wissen, was Amarra weiss; essen, was Amarra isst; lesen, was Amarra liest. Und obwohl sie nur lieben darf, wen Amarra liebt, verliebt sie sich in Sean, einen ihrer Betreuer - ein lebensgefährlicher Verstoss gegen die Spielregeln eines grausamen Experiments.

4. Dein göttliches Herz entflammt von Kelly Keaton
Neupreis: 14,99€
Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 280
Beschreibung: 
Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit erhält Ari eine Warnung ihrer toten Mutter: Lauf weg, so schnell du kannst! Doch wie flieht man, wenn man nicht weiß, wovor? Ari weiß nur eins: Sie muss zurückkehren nach New 2, dem zerfallenen, opulenten Ort ihrer Geburt, um den sich so viele Mythen und übernatürliche Geschichten ranken. Schon bald muss Ari erkennen, dass alle Geschichten wahr sind. Und dass sie, das Mädchen mit dem hellen, seltsamen Haar und dem Halbmond-Tattoo unter dem Auge, der Schlüssel zu allem ist.

5. Deine Lippen, so kalt von Amy Garvey
Neupreis: 14,99€
Erscheinungsjahr: 2012
Seiten: 320

Beschreibung: 

Als Danny stirbt, fühlt Wren sich unendlich einsam und alleingelassen. Wren wünscht sich nur das eine: den Liebsten zurückzuholen. Und genau das tut sie mit Hilfe ihrer heimlichen magischen Fähigkeiten. Doch dieser auferweckte Danny ist nicht der, in den sie sich damals verliebt hat: Seine Haut ist kalt. Seine Lippen sind eisig. Er lebt nur durch sie und für sie. Wren muss ihn verstecken und besucht ihn jeden Tag. Doch ihr Herz scheint dabei einzufrieren.
Alles ändert sich, als sie Gabriel trifft. Er spürt Wrens magische Kraft und ahnt ihr Geheimnis. Hin und her gerissen zwischen der Verantwortung für Danny und der aufflammenden Leidenschaft für Gabriel, muss Wren eine Entscheidung treffen. Die schwerste ihres Lebens...

6. Der Kuss von Boris Meyn
Neupreis: 19,99€
Erscheinungsjahr: 2014
Seiten: 266

Beschreibung: 

Der Bildhauer Peter Baumann verfügt über eine geheimnisvolle Gabe. Er kann seine Mitmenschen bezaubern. Doch seine Fähigkeit wird ihm mehr und mehr zur Last. Wer ihn liebt, will ihn nach kurzer Zeit für sich ganz allein. Das gilt für Julia wie für Theo, für Swantje, Irmengard und Anelis gleichermaßen. Und es werden immer mehr, die Baumanns Gefühlswelt schließlich ins Chaos stürzen. Ein abgeschiedener Ort an der bretonischen Atlantikküste dient ihm jahrzehntelang als Zufluchtsort vor zu viel Liebe. Dann erreicht ihn ein Verrechnungsscheck in Millionenhöhe. Er macht sich auf den Weg zurück nach Hamburg, wo er in den 70er Jahren studierte und alles seinen Anfang nahm. Doch im Jahr 2010 scheint nichts mehr wie früher zu sein - weder die Orte noch die Menschen, denen er begegnet. Bis auf Anelis, die ihn bei sich aufnimmt. Es sind sentimentale Rückschauen, die Baumann einer brachialen Gegenwart gegenüberstellt. Je mehr er in die Vergangenheit abtaucht, umso deutlicher zeigt ihm Anelis, dass es ein verhängnisvoller Fehler war, aus der Stadt zu fliehen. Nach und nach offenbaren sich Baumann unerwartete Zusammenhänge, die bis ins Jetzt nachwirken. Und dann droht sich plötzlich alles zu wiederholen.

7. "Herr Müller, Sie sind doch nicht schwanger?" von Martin Wehrle
Neupreis: 14,99€
Erscheinungsjahr: 2014
Seiten: 320

Beschreibung: 

Was wäre los im Land, wenn Männer ein Fünftel weniger als Frauen verdienten? Wenn sie bei Beförderungen übergangen und beim Reden dauernd unterbrochen würden? Wenn sie leichtbekleidet im Sekretariat sitzen und für Chefinnen den Kaffee kochen müssten? Die Hölle wäre los! Dass Frauen so behandelt werden, ist aber ganz normal. In seinem neuen Buch dreht Martin Wehrle den Spieß um: Da passiert das alles einem Mann, der eines Morgens als Frau aufwacht, Herrn Müller. Ein Kunstgriff, der die tägliche Diskriminierung lächerlich macht und den Skandal verdeutlicht. Was auf den ersten Blick amüsiert, beschämt auf den zweiten – und fordert für Frauen das Recht auf Erfüllung, auf Karriere mit (und ohne) Kind und auf ein anständiges Gehalt. Das Buch zeigt Frauen, wie sie Fallen im Beruf umgehen, ihre Wünsche durchsetzen und ihr persönliches Glück finden. Zukunftsweisende Aussagen - amüsante Lektüre.



Als letztes, gibts noch einen Glückwunsch an den Arena Verlag der nun 65 Jahre alt ist! Viele gehen in diesem Alter in Rente.. hoffen wir dass es in diesem Fall nicht so ist :)

Als Geburtstagsgeschenk, verlost der Verlag einige Bücher unter den Teilnehmern. Diese Verlosung ist speziell für Blogger! Es gibt eine kleine Auswahl an Buchtrailern unter denen man sich seinen Lieblingstrailer aussuchen kann. Meiner ist auf jeden Fall "Stigmata" von Beatrix Gurian. 

Ich liebe diese düstere, schaurige Atmosphäre die durch die Farben (und die Puppe) hervorgerufen werden. Nach diesem Trailer habe ich richtig Lust auf das Buch bekommen und ich würde mich tierisch darüber freuen es bald in den Händen zu halten!

-Henny