Giftbeeren-Smoothie

Halli hallo alle zusammen!
Heute stelle ich euch mein "Giftmischer"-Rezept vor. Wer genießt bei sonnigem Wetter nicht gerne den ein oder anderen gesunden Smoothie? Die Giftmischer der Insel Fennbirn haben ihre eigenen, fantastischen Smoothies kreiert, welche köstlich sind, jedoch nur von Ihnen verzehr werden könne. 

In diesem Rezept werde ich euch eine traditionelle Rezeptur für einen Giftmischer Smoothie vorstellen, die ich für nicht-Giftmischer abgewandelt wurde.

Ihr benötigt:
-Brennnessel (bzw. Giftbeere für die Giftmischer)
-2 Kiwis
-2 Bananen
-Milch oder Wasser

1: Die Brennnessel zunächst nass auf einem Küchentuch mit einer Teigrolle platt rollen (das hilft gegen das Kontaktgift der Nessel).
2: Kiwis schälen und ggf. schneiden. Meine Mixer schafft es auch ohne klein schneiden, aber wenn ihr euch nicht sicher seid, schneidet lieber in Stücke. Nicht das euer Mixer sich verabschiedet.. 
3: Banane schälen und zusammen mit der Kiwi und der Milch mixen.
4: Brennnessel hinzugeben und nochmal kräftig mixen, damit diese auch kleingehackt wird. 




Anmerkungen: Ich halte es zwar für gesunden Menschenverstand, aber wer weiß :D
Bitte verwendet keine Giftbeere!! Diese ist, wie der Name schon sagt, extrem giftig und nicht zum verzehr geeignet. Der Grund weshalb diese im Rezept "verwendet" wird ist die Aktion rund um das Buch "Der Schwarze Thron" von Kendare Blake. 




Game of Crowns - Der Kampf der Cover

Die Coververgleich-Aktion von Books, Histories and Secrets und Sarahs etwas andere Bücherwelt ist eine Aktion, bei der wir die verschiedenen Cover eines Buchs vorstellen und vergleichen. Jede Woche findet die Aktion abwechselnd bei einer der beiden statt. Diese Woche bei Denise

Regalfutter im April

Huhu ihr Lieben!
Ein bisschen spät, aber besser spät als nie, kommen hier die Neuerscheinungen im April. Ich freue mich schon tierisch auf diese Bücher, auch wenn sie leider nicht alle einziehen werden.

Aber hier erst einmal die Neuerscheinungen im April:

These Broken Stars von Amie Kaufman und Meagan Spooner


Titel: These Broken Stars
Autor: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Veröffentlicht: 2013
Seitenzahl: 374
Verlag: Disney Hyperion
Serie: Ja.
1. These Broken Stars
2. This Shattered World
3. Their Fractured Light
Genre: Dystopie
Preis: 8,99€

Zur Geschichte:
It's a night like any other on board the Icarus. Then, catastrophe strikes: the massive luxury spaceliner is yanked out of hyperspace and plummets into the nearest planet. Lilac LaRoux and Tarver Merendsen survive. And they seem to be alone.

Lilac is the daughter of the richest man in the universe. Tarver comes from nothing, a young war hero who learned long ago that girls like Lilac are more trouble than they're worth. But with only each other to rely on, Lilac and Tarver must work together, making a tortuous journey across the eerie, deserted terrain to seek help.

Meine Meinung:
Ist dieses Cover nicht zum schmelzen? Ich finde es so, SO schön! Genau deswegen habe ich das Buch eigentlich auch gelesen. Mal abgesehen davon, dass die Geschichte ganz interessant klang.

Lilac und Tarver sind so unterschiedlich, unterschiedlicher geht es gar nicht. Er, ein gefeierter Kreigsheld, sie, die verwöhntestes Tochter des Universums. Beide leben auf der Icarus, einem riesigen Raumschiff, welches von Lilacs Vater, bzw. seiner Firma gebaut wurde. Auf Grund verschiedener Zufällen treffen sich die beiden, wobei Lilac wenig Interesse an Tarver zeigt. Doch wegen eines technischen Fehlers stürzt die Icarus ab und die beiden sind die einzigen Überlebenden.
Der Versuch der Beiden zu überleben wird sehr realistisch dargestellt. Während Tarver solche Situationen gewöhnt ist und dementsprechend gelassen reagiert, zeigt sich bei Lilac, wie sehr sie ihr Leben lang verwöhnt wurde. Lilac wird nicht mir nichts dir nichts zur Superheldin der Geschichte und zu Katniss 2.0, sondern bleibt eine Prinzessin, die sich zu gewissen Dingen überwinden muss. Wir werden quasi direkt in das Geschehen geworfen, mit einem rasanten Start, der in Verwirrung und Angst endet und sich dann langsam zum Überlebenskampf entwickelt. Es gibt ein paar langatmigere Szenen, trotzdem weist das Buch ein angenehmes Schritttempo auf, bei dem nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig auf einmal passiert.

Tarver ist ein sehr sympathischer Protagonist. Er ist extrem hilfsbereit, auch in Situationen in denen es vollkommen verständlich wäre sich einfach umzudrehen und zu gehen. Obwohl er von Lilac abserviert wurde, gibt er nicht auf und kämpft dafür. Aber auch er ist nicht perfekt und reagiert manchmal über, was ihn sehr realistisch erscheinen lässt.

Lilac hat mich zu Beginn ein bisschen genervt. Sie ist genau der Typ Mädchen mit dem ich nicht klar komme. "Wir hatten gerade einen Raumschiffsabsturz! Sitzt meine Frisur? Meine Schuhe sind rouiniert..". Sehr anstrengend. Doch sie macht in diesem Buch die größte Entwicklung durch. Schon bald realisiert sie ihre Situation und beginnt mit anzupacken. Ab ca. der Hälfte der Geschichte, wird Lilac richtig sympathisch.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach zu verstehen. Auch für Leute die nicht so gutes Englisch sprechen, sollte das Buch keine große Herausforderung darstellen. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Lilac und Tarver erzählt, wobei man die Protagonisten verstehen lernt und auch ihre Gedankengänge mitbekommt. 

Fazit:
Eine sehr spannende Geschichte, die mit zwei sympathischen Protagonisten daherkommt und ein paar schöne Lesestunden bereitet.

Giftmischer, vereinigt euch!


Am 9. Mai erscheint im Penhaligon das lang ersehnte Buch "Der Schwarze Thron" von Kendare Blake. Der Verlag hat sich zu diesem Event eine tolle Aktion ausgedacht: 60 Blogger und Youtuber treten in 3 Teams 5 Wochen lang gegeneinander an. Jedes Team gehört zu einer der Schwestern im Buch: Katherine, die Königin der Giftmischer; Mirabella, die Königin der Elementwandler und Arsinoe, die Königen der Naturbegabten. Am Ende wird nur eine zur Königin der Insel Fennbirn gekrönt, die anderen Beiden werden sterben. Als Giftmischerin, ist mir natürlich klar, wer gekrönt wird, aber verratet das bloß nicht den Elementarwandlern oder Naturbegabten, die hören sowas nicht gerne. :D


Der Schwarze Thron von Kendare Blake

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den
Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und
Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht,
kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein
grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres
sechzehnten Geburtstages...



Erscheint am 9. Mai || 448 Seiten || 14,99€ || Paperback


                                                                   Die Giftmischer
Seit nunmehr drei Generationen stellen die Giftmischer die Königin auf der Insel Fennbirn. Das mächtige Haus Arron erzieht stets jene Drillingsschwester, welche die Gabe erhalten hat, immun gegen Gifte zu sein und gleichzeitig die tödlichsten Gifte zu mischen vermag. Die Giftmischer sind perfekte Meuchler und werden für Auftragsmorde eingesetzt. Oft merken ihre Opfer nicht, dass ein Giftmischer ihnen eine Tinktur oder ein Pulver verabreicht hat. Giftmischer sind stolz und gefährlich. Sie tragen giftige Tiere wie Schlangen als Körperschmuck und lieben es, tödliche Speisen und Getränke zu sich zu nehmen.

Gemeinsam mit unserer Teamleaderin, Simone von Leselurch, werden wir unsere Königin Katherine auf den Thron bringen!

Also, macht euch bereit für einen erbitterten Kampf um den Thron!

Unter den Hashtags #DerSchwarzeThron und #ClanderGiftmischer warten viele tolle Beiträge auf euch!

Lesechaos und Neuzugänge im März

Huhu alle zusammen!

Endlich ist der März geschafft! Nachdem ich die letzten Woche noch für eine Klausur lernen und vier Hausarbeiten schreiben musste, bin ich endlich in den Ferien angekommen. Rogs und ich sind zu meinen Eltern gefahren, wo wir es uns jetzt gut gehen lassen und ich hoffentlich viel Zeit zum Lesen habe!

Neuzugängetechnisch war der März der Hammer!
In diesem Monat sind unheimlich viele neue Bücher bei mir eingezogen! Einige davon sind schon gelesen, andere wollte ich unbedingt als Print-Buch haben und andere geisterten schon eine Weile auf meiner Wunschliste rum.
Seitdem ich den ersten Band von Die Verratenen von Ursula Poznanski gelesen habe, bin ich ein großer Fan der Autorin! Jetzt habe ich mir meine Wunschlisten-Wünsche Erebos und Saeculum erfüllt und hoffe sie bald lesen zu können.
Tschick hat mir mein Freund geschenkt. Ich wollte das Buch schon immer mal lesen, habe mich nur nicht dazu durchringen könne. Hype-Bücher und so. Aber jetzt wo es hier im Regal steht, ist die Hemmschwelle deutlich geringer.
Die Zarin der Nacht ist der zweite Buch von Der Mitternachtspalast. Dieses ist zwar auch noch nicht gelesen, aber nachdem ich Die Schwester des Tänzers gelesen habe, weiß ich dass mir der Schreibstil der Autorin sehr gut gefällt und ich die beiden Bücher verschlingen werde!
Bad Girls don't die und From Bad to Cursed habe ich zwar schon gelesen, trotzdem wollte ich die Bücher gerne im Regal stehen haben, da ich die Cover sehr schön finde. Und für 1€ bei Rebuy kann man da echt nichts sagen.
Auch Eisige Schwestern habe ich bei Rebuy bekommen. Ich bin schon echt gespannt wie das Buch ist, ich finde den Klappentext und das Cover sehr ansprechend!
Die Sieben Schwestern habe ich von meinem Freund geschenkt bekommen. Ich habe bisher nur Gutes über die Bücher gelesen, weshalb ich mich schon sehr freue!
Die zweite Season von Das Tal musste bei mir einziehen, da ich die erste Season sehr mag und natürlich wissen möchte wie es weiter geht. Band 1 und 2 sind bereits gelesen. Band 3 und 4 folgen auch bald!

Lesetechnisch lief der Monat eher schlecht, aber deutlich besser als der Februar oder der Januar...
Das Tal 1.4 hatte ein paar echt gruselige Szenen, die mir total gut gefallen haben. Deshalb sind auch direkt Das Tal 2.1 und Das Tal 2.2 hinterher gelesen worden.
The Young Elites habe ich gelesen, weil es auch gerade erst auf deutsch erschienen ist und ich die Idee einer weniger perfekten Protagonistin sehr spannend fand. Ich freue mich schon auf Band 2! Auch An Ember in the Ashes, zu Deutsch Elias und Laia wurde verschlungen. Die Story war interessant und ich hoffe bald Band 2 lesen zu können. Leider kommen die beiden letzten Bände erst in ungewisser Zukunft, weshalb ich mir mit Band 2 wahrscheinlich noch Zeit lassen werde.


Viele Schöne Neuzugänge! Habt ihr schon eines davon gelesen?